goahead media

verlag

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Tinnitus - Die Sendung

Tinnitus ist eine Radio-Sendung über Hörspiele, Klangkunst und andere akustische Experimente sowie Phänomene aus der Welt des Hörens, aus der Welt des Klangs.

Seit 2002 werden hier Hörspielmacher und -sprecher, Klang- und Stimmakrobaten, Festivals, Veranstalter und Wissenschaftler entsprechender Schwerpunkte in Interviews und Porträts mit ihren Arbeiten vorgestellt. Darüber hinaus gibt es Infos zu Neuerscheinungen auf dem Hörbuchmarkt von der Lesung bis zum Feature.

Aber nicht nur Porträts, Interviews, Hörspiele und Rezensionen gibt es auf die Ohren, sondern auch jede Menge Musik: von Krachexperten wie Felix Kubin oder Wojt3k, frühen Gurus der Electronic Music und Synthy-Pionniere von Oskar Sala bis Tomita, Bands wie Electric Helgoland und Einstürzende Neubauten, Musik von Sängerinnen wie Nina Hagen und Kevin Blechdom, von Performance-Künstlerinnen wie Diamanda Galas und Hörspielmachern wie Console und Ulrike Haage, musikalische Geschichten von Meret Becker und Die Tödliche Doris, akustische Spielereien von Matthew Herbert und Trevor Wishart & Friends, aber auch Songs die thematisch oder klanglich passen, lassen das Trommelfell vibrieren.

Tinnitus hat sich auf keines der gängigen Formate fixiert. Jede Sendung hat ihren eigenen Charakter und ist immer wieder eine Überraschung.

Entstanden war Tinnitus als Gemeinschaftsprojekt, zusammen mit Christiane Beerbohm und Jasmin Schäffler sowie später Teresa Schomburg. Seit Anfang 2007 liegen Redaktion, Produktion und Moderation in den Händen von Natalie Gorris.

Zu hören war Tinnitus ursprünglich auf auf uniRadio Berlin-Brandenburg, seit Anfang 2009 auf alex berlin.

Und mehr Infos gibt's hier.

Bisher kamen zu Wort: Andreas Ammer (Hörspielautor, Journalist)- Moxi Beidenegl (Musikerin, Performerin) - Katharina Bek (Singende Sägerin) - Bela B. (Musiker, Schauspieler, Sprecher von Hörspielen und Lesungen - [Pressekonferenz zu Last Train to Memphis]) - Jan Bischof (Veranstalter des Berliner Hörspielfestivals und Hörspielmacher, Gewinner des PLOPP! Awards Hörspiel 2005 und 2. Platz Leipziger Hörspielsommer 2005 gemeinsam mit Michael Fersch) - Christian Blees (Feature-Autor, Journalist, Herausgeber Hollywood on Air - Frederik Bolte (Sounddesigner) - Stefan Bosenius / Titania Medien (Verlagsleitung) - Console / Martin Gretschmann (Musiker, Hörspielautor)- Katrin Dorn/McClean (Autorin von Hörspielen und Erzählungen) - Séamus O'Donnell (Salon Bruit / experimenteller Musiker) - Michael Fersch (Veranstalter des Berliner Hörspielfestivals und Hörspielmacher, Gewinner des PLOPP!-Awards Hörspiel 2005 und 2. Platz Leipziger Hörspielsommer 2005 gemeinsam mit Jan Bischof, 1. Platz Leipziger Hörspielsommer 2005 gemeinsam mit Luise Boege) - FM Einheit (Schlagwerkender Musiker, Hörspielautor) - Walter Filz (Hörspielautor, Journalist) - Marie-Luise Goerke / Serotonin (Plopp!-Gewinnerin, Hörspielautorin) - Thomas Gerwin (Musiker, Klangkünstler) - Mirco Großer (Obertonsänger) - Marc Gruppe / Titania Medien (Verlagsleitung / Autor) - Ulrike Haage (Hörspielautorin, Musikerin) - Alfred Hackensberger (Biograph William S. Burroughs) - André Hatting (Preisträger Kurz und gut/ rbb, Hörspielautor) - Katrin Heinau (Hörspielautorin, Schriftstellerin) - Sven-Ãke Johansson (Komponist, Hörspielautor) - Matthias Kaether (Preisträger Kurz und gut/ rbb, Hörspielautor) Ina Kleine-Wiskott (Plopp!-Gewinnerin, Hörspielautorin, Musikerin) - Felix Kubin (Hörspielautor, Krachkünstler, Musiker) - Günter Merlau (Hörspielmacher, Inhaber des Labels Lausch und Veranstalter der Hörspielmesse Die Hörspiel) - Robert Missler (Schauspieler, Synchronsprecher und Sprecher vieler Hörspiele) - Hermann Naber (Hörspiel-Regisseur, Leiter der Hörspielwoche 2001) - Thorsten Nesch (Autor von Hörstücken, Drehbüchern und Romanen) - Albert Ostermeier (Autor) - Jens Pfeifer (Sounddesigner) - Moritz von Rappard (Veranstalter von Hörspielreihen) - Kathrin Röggla (Hörspiel-, Theater- und Buch-Autorin) - Patrick Schimanski (Musiker, Komponist) - Gerrit Schmidt-Foß (Schauspieler, Synchronsprecher und Sprecher vieler Hörspiele) - Frieder Schölpple (Sounddesigner und Sprecher von FSC - Frieder schwäbelt Caine) - Prof. Walter F. Sendlmeier (Stimmenforscher) - Oliver Sturm (Hörspiel-Regisseur, Leiter der Hörspielwoche 2002) - Titania Medien / Stefan Bosenius & Marc Gruppe (Hörbuchverlag)- Claudia Weber (Plopp!-Gewinnerin, Hörspielautorin) - Wojt3k (Hörspielautor, Krachkünstler, Musiker) - Wolfgang Schmitz (Redakteur, Leiter der Hörspieltage Köln 2004)


Gesendete Hörspiele: Schrottplatz (Claudia Weber - 1. Preis PLOPP!-Award 2001) - Eiszeit (Serotonin - 3. Preis PLOPP!-Award 2001) - Nächster Halt (Ina Kleine-Wiskott - 1. Preis Plopp!-Award 2003) - Hendi (Walter Landin) - Fast Problematic Radioplay (Wojt3k) - Non Members Night Out (Marc Vernon) - Monitoring is Possible in the Following Ways (Marc Vernon) - Unacknowledged Legislators of the World with Barry Burns (Marc Vernon) - Fasol (Claudia Weber) - Komponistencoaching (André Hatting, Matthias Kaether - rbb + Kurz und Gut) - Dr. Blunt (André Hatting, Matthias Kether) - Punktown Vol. 1+2 (Günter Merlau) - B.Ö.S.E. (Günter Merlau) - Caine 1 - (Günter Merlau) - Schwarze Sonne 1 (Günter Merlau) - Ganz klein am Horizont (Robert Schoen) - Vendelzeit (Katrin Heinau) - 20.000 Nanometer unter der Erde (Michael Fersch und Jan Bischof) - Weihnachtenmit Herrn von Keil ( Magnus von Keil) - Die Weihnachtsmann-AG (Matthias Schulz) - Weihnachtsmän (Achim Rinderle) - Fest der Liebe (André Steffens) - Liturgia. Ich habe alles bezahlt (Katrin Heinau) - Identity (Katrin Dorn/McClean + Moxi Beidenegl) - Wir überfallen die Polizei (Keller + Nesch) - Tinnitustranskription (Astrid Kohlmeier + Patrick Schimanski)