goahead media

verlag

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

 

Werner Leuthner schreibt Kurzhörspiele und -geschichten. Seine Spezialität ist es, mit dem zu spielen, was sich menschlicher Logik entzieht. Sein Motto:

Wenn Du Dir die Welt erschließen willst,
verlasse Dich nicht auf den Verstand, -
er ist hierfür ein unzulängliches Werkzeug!

Seit 2004 wurden verschiedene seiner Kurzgeschichten publiziert, unter anderem Georg Mauslaukes Transformation, It's a long way to Tipperary und Die Verwechslung (Südwestpresse/Neckarquelle, Literaturzeitschrift exempla und im Schweitzerhaus-Verlag). Mit den filmischen Tätigkeiten seines Sohnes Michael Leuthner eröffnete sich dann die Möglichkeit, seine Kurzgeschichten auch als Hörspiele umzusetzen.  Über die Möglichkeit, seine Texte als Hörspiele umgesetzt zu hören, meint Werner Leuthner:

Für mich erweitert das Hörspiel die Kurzgeschichte
um die gewaltige Dimension des akustischen Erlebens.


2009 erschien sein erstes Kurzhörspiel Ein Deal ist ein Deal im Schweitzerhaus-Verlag und später bei Tinnitus Hörspiele. Seine Hörspiele Der Rabe und Im Ausgleichsamt wurden auf dem Leipziger Hörspielsommer vorgestellt, Im Ausgleichsamt lief zusätzlich auf dem Berliner Hörspielfestival 2012.

Wenn Werner Leuthner keine Hörspiele / Kurzgeschichten schreibt:

engagiert sich der ehemalige Maschinenschlosser, Ingenieur, Diplom-Pädagoge für außerschulische Jugend- und Erwachsenenbildung, Personalratsvorsitzender, Studienberater und Leiter des Studienzentrums VS der FernUni Hagen in der Literaturwerkstatt Villingen-Schwenningen, der Literaturwerkstatt an der PH Freiburg, der Gruppe "Philosopie im Gespräch", der Asylbewerberbetreuung und als Besuchsdienst in einem Villinger Pflegeheim.

Hörspiele von Werner Leuthner:

Ein Deal ist ein Deal

Der zweite Schläfer

Der Rabe

Im Ausgleichsamt